Bekleidung

Hier gibts kostenlose Anleitungen und Schnittmuster für Kleidungsstücke. Für Klein und Groß, vom Bikini bis zum Wintermantel.

warme Weste

warme Weste für Damen und Herren

Flugs übergezogen an kühlen Frühlingstagen, zum Kuscheln auf dem Sofa oder zum Wärmen unter der Regenjacke: Diese Weste passt Männern und Frauen, ist super schnell und einfach gemacht, auch für Nähanfänger. Unser Arbeitstitel war 'Reste-Weste' , weil nur knapp 70cm Oberstoff und Futter nötig sind, die ja häufig bei größeren Projekten übrig bleiben.

Du kannst nahezu jeden Stoff verwenden, er sollte nur nicht allzu dehnbar sein und beide Stoffe sollten sich natürlich zusammen waschen lassen. Wir haben hier für die Außenseite einen kuscheligen Lockenplüsch verwendet, für die Innenseite einfache Webware aus Baumwolle.

Ohne, oder mit geeigneten Verschlüssen ist es eine Wendeweste, denn sie sieht von beiden Seiten gut aus :-)

Wir haben uns diesmal für zwei selbstgemachte Flechtverschlüsse entschieden. Eine kostenlose Anleitung dafür findest Du hier.

Fertig gekaufte oder selbstgemachte Dufflecoatverschlüsse passen vor allem an einer Männerweste gut, Du kannst auch Bändchen zum Verknoten annähen, einen Lederriemen mit Schnalle oder auch Laschen mit Druckknöpfen. Da sind Deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Das Schnittmuster enthält 5 Größen (S-XXL), in der Tabelle stehen die Maße der fertigen Weste. Sie ist gerade geschnitten, daher solltest Du dort messen, wo die meiste Weite benötigt wird. Das wird meist in Brusthöhe sein, zuweilen aber auch an Bauch oder Hüfte.

Größe ermitteln

Größe Umfang (A) Länge (B)
S 94cm 60cm
M 104cm 61cm
L 114cm 62cm
XL 124cm 63cm
XXL 134cm 64cm


Das Schnittmuster im PDF-Format kannst Du hier herunterladen, achte darauf in Originalgröße (100%) zu drucken. Auf dem Schnittmusterbogen findest Du ein Kontrollquadrat zum nachmessen, sowie einen Plan, wie die 12 Seiten zusammengeklebt werden. (Wenn Du die kleinste Größe (S) nähen möchtest, kannst Du Papier sparen und nur die ersten neun Seiten drucken :-)



Das Schnittmuster in der passenden Größe ausschneiden. Es besteht aus nur einem Teil, welches einmal aus dem Oberstoff und einmal aus dem Futterstoff zugeschnitten wird. Das Teil wird zum Zuschnitt an der hinteren Mitte an den Stoffbruch gelegt. Dafür den Stoff jeweils doppelt legen, so dass die Webkanten genau aufeinander liegen, Die hintere Mitte des Schnittmusters wird dann genau auf die Bruchkante gelegt und nicht durchgeschnitten. An allen Anderen Kanten mit 1cm Abstand zum Schnittmuster schneiden (=Nahtzugabe)

Weste Zuschneiden

Die beiden zugeschnittenen Teile rechts auf rechts, d.h. mit den schönen Seiten nach innen, glatt aufeinander legen und rundherum fest stecken. Wenn Du die Stecknadeln so wie unten gezeigt quer zur Kante steckst, kannst Du später einfach darüber nähen.

Weste stecken


Die beiden Teile werden nun im Abstand von 1cm (Nahtzugabe) zur Schnittkante zusammen genäht. Nur die Schulternähte bleiben noch offen. An den Rundungen der Vorderkante die Nahzugaben vorsichtig bis auf wenige Millimeter zurück schneiden. Unten in den Armausschnitten einige kleine Einschnitte bis knapp vor die Naht machen:

Weste nähen


Die Weste dann durch eine der offenen Schulternähte wenden:

Weste wenden


Die Schulternähte werden jetzt erst einmal nur bei der äußeren Weste genäht. Das ist ein wenig 'frickelig'; wenn Du noch nicht so geübt an der Nähmaschine bist, kannst Du diese kurzen Nähte auch mit ein paar Handstichen schließen:

Schulternähte schließen


Die Schulternähte im Futter werden möglichst unsichtbar von Hand geschlossen:

Schulternähte im Futter schließen


Nun ist die Weste eigentlich bereits fertig :-) Wenn Du magst, kannst Du die Außenkante noch absteppen, damit sie später glatter liegt:

Kanten absteppen

Du kannst die Weste offen tragen oder noch einen geeigneten Verschluss anbringen. Die vorderen Kanten sollten dabei nicht überlappen, sondern genau aneinander stoßen. Wir haben uns hier für selbstgemachte Flechtverschlüsse entschieden und diese zunächst mit Stecknadeln an der passenden Position fixiert:

Verschluss für Weste aussuchen



Dann mit ein paar Handstichen festgenäht und fertig ist die warme Weste:

Verschluss annähen



Wir hoffen Du hast viel Freude mit Deiner neuen Weste und freuen uns auf Dein Feedback, Fotos oder eine Rezension bei Google :-)

Bitte beachte, dass unsere Anleitungen nicht kopiert und weitergegeben werden dürfen. Das gewerbliche Nacharbeiten unserer Modelle ist nicht gestattet.