Dies und Das

Diese kleinen Projekte sind überraschend, praktisch oder lustig und Du kannst sie einfach selber machen.

MagBuck

MagBuck Ein kleines Ringbuch für Einlagen im A6-Format. Schnell und einfach zu machen, wunderbar vielseitig zu gestalten: Als Kalender, Telefonbuch, Aufgabenheft, für den Einkaufszettel und alle anderen Notitzen.

Ich habe das MagBuck aus unverwüstlicher LKW-Plane gemacht. Der pfiffige Verschluss dient gleichzeitig als magnetischer Aufänger mit dem das MagBook sowohl geöffnet, als auch geschlossen an jeder magnetischen Fläche hält: Am Kühlschrank, am Einkaufswagen, am Lagerregal oder im Auto.

Es braucht lediglich 30cm und 10cm LKW-Plane in zwei verschiedenen Farben sowie passendes Nähgarn. Außerdem einen starken Scheibenmagneten, ein Metallplättchen als Gegenstück, 20cm Gummilitze für die Stiftehalterung und natürlich eine Ringbuchmechanik.
An Werkzeugen benötigst Du neben einer Nähmaschine lediglich eine gute Schere, eine Nähnadel und falls vorhanden eine Lochzange, scharfes Cuttermesser oder Skalpell und große Stoffklammern.

das fertige Magbook


Du kannst Dein Magbook ganz individuell gestalten. Wenn Du Innen- und Außenseite aus unterschiedlich farbiger Plane zuschneidest, ist z.B. ein Lochmuster sehr dekorativ. Aber auch kleine Applikationen sind möglich.

Magbook feingemacht


Wir haben für diese Anleitung ein ganz schlichtes Modell genäht. Außen ist unser Magbook dunkelgrün, innen orange. Das Verschlussband und die Innentasche haben wir aus roter LKW-Plane zugeschnitten. Zuerst einmal musst Du das Schnittmuster herunter laden und in Originalgröße ausdrucken.

Schnittmuster (PDF) Download

Das Schnittmuster für das Innenteil ausschneiden, die Umrisse auf die LKW-Plane übertragen und sorgfältig ausschneiden. Auf der Außenseite, also der Seite der Plane, die nachher sichtbar sein soll, die Außenkante für die kleine Einstecktasche markieren. Außerdem die Endpunkte der beiden kleinen Schlitze für die Stiftehalterung und die Löcher für die Befestiging der Ringbuchmechanik. Damit diese Markierungen sich nachher wieder entfernen lassen, solltest Du dafür einen Bleistift oder einen Kreisestift verwenden.

Innenteil zuschneiden


Die Endpunkte der Schlitze für die Stiftehalterung zunächst mit einer dicken Nadel oder der Lochzange lochen und dann die Schlitze mit einer scharfen klinge aufschneiden. Außerdem die Löcher für die Befestigung der Ringbuchmechanik lochen.

Innenteil lochen


Das Schnittmuster für die kleine Einstecktasche ausschneiden, die Umrisse auf die LKW-Plane übertragen und genau entlang dieser Linie sorgfältig ausschneiden.

Einstecktasche


Als Verstärkung für die Befestigung der Mechanik auf einem Rest Plane die Umrisse anzeichen und mit etwa 1cm Zugabe ausschneiden. Diesmal muss das nicht ganz so ordentlich sein, weil man die Verstärkung später nicht sieht. Auch hier schon mal die Punkte für die Befestigung lochen.

Verstärkung vorbereiten


Beim Schnittmuster für die Außenseite erst einmal nur die Markierung für das Berschlussband ausschneiden. Die Außenkante noch nicht. Die Plane wird nämlich erst mal grob in A4-Größe zugeschnitten. Die Markierung für den Verschlussstreifen dann auf die spätere Außenseite des Zuschnittes übertragen. Die kurze Linie, die wir im Bild unten unten rot markiert haben, ist später beim Nähen wichtig, darum nennen wir sie hier "Wichtiglinie" ( nicht vergessen ;-) )

Außenseite zuschneiden


Das Schnittmuster für die Verschluss Oberseite ausschneiden und zusammen kleben. Die Umrisse dann auf die Rückseite der LKW-Plane übertragen und mit etwa 1cm Zugabe ausschneiden. Dieser Streifen wird erst nach dem Nähen endgültig ausgeschnitten.
Die Verschluss Unterseite wird genau nach Schnittmuster zugeschnitten.

Verschlussstreifen zuschneiden


Nun haben wir alle Teile zugeschnitten und vorbereitet und können endlich anfangen zu Nähen. Wir beginnen mit der Halterung für die Stifte:
Etwa 2cm des Gummibandes durch den äußeren Schlitz auf die Rückseite des Zuschnittes schieben. Das Ende des Gummibandes kannst du zuvor mit einem Feuerzeug verschweißen, damit es später im Gbrauch besser hält.

Gummiband einfädeln


Das Gummibandende von Außen mit einem kleinen Viereck festnähen. Es sieht schöner aus, wenn Du Anfang und Ende der Naht nicht mit Rückstichen sicherst, sondern den Oberfaden mit einer Nähnadel auf die Rückseite ziehst und dort mit dem Unterfaden verknotest. Nun das andere Ende Gummiband zu kleinen Schlaufen legen und auf dem Innenteil festnähen. Die genaue Größe der Schlaufen am besten mit den Dingen ausprobieren, die sie später halten sollen. Ein Lineal braucht zum Beispiel eine breite aber flache Schlaufe, ein Kugelschreiber eine schmale aber höhere.

Gummiband festnähen


Das Ende des Gummibandes durch den zweiten Schlitz auf die Rückseite schieben und wie den Anfang festnähen. Überstehendes Gummiband abschneiden und das Ende wieder verschweißen.
Jetzt kannst Du die kleine Einstecktasche an der markierten Stelle aufnähen und die Ringmechanik anbringen. Dies auf die beiden vorgestanzten Löcher legen nd die beiliegenden Musterklammern durchstecken.

Einstecktasche  festnähen


Die Zugeschnittene Verstärkung auf der Rückseite über die Klammern schieben und dann deren 'Füßchen' umbiegen. Diese skannst Du mit etwas Klebeband zusätlich sichern.

Mechanik befestigen


Das Innenteil kannst Du nun erst einmal beiseite legen, denn jetzt wird die Außenseite genäht. Die Verschluss Unterseite links auf links (d.h.: Die Rückseiten der Plane schauen sich an) auf ein Ende der Verschluss Oberseite legen und mit zwei Klammern fixieren.

Unterseite auflegen


Obenauf kommt nun das Schnittmuster für die Unterseite, welches wir als Nähschablone benutzen. Bei diesem haben wir zuvor den Kreis am Ende abgeschnitten.

Schablone auflegen


Entlang der Papierschablone die Rundung mit der Nähmaschine nähen. Nahtanfang- und Ende auch hier nicht vernähen, sondern die Ober- und Unterfäden jeweils zwischen die beiden Lagen ziehen und dort verknoten.

Rundung nähen


Den Magnet nun am Ende des Verschlussbandes zwischen die beiden Lagen schieben.

Magnet einschieben


Das untere Verschlussteil wird nun knapp entlang der Schnittkante auf das obere Verschlussteil genäht. Die Naht beginnt und endet jeweils an den Ecken, die wir unten mit gelben Pfeilen markiert haben. Auch hier wieder die Ober- und Unterfäden zwischen die beiden Lagen ziehen und dort verknoten.

Magnet einschieben


Jetzt kannst Du den kompletten Verschlussstreifen sehr sorgfältig entlang der zuvor aufgezeichneten Linie ausschneiden.

Verschlussstreifen zusammen nähen


Ich hoffe, Du erinnerst Dich noch an die "Wichtiglinie" ? Auf dieser wird nämlich nun die überstehende Nahtzugabe des kleineren Verschlussstreifens genäht. Nähe nur auf der Nahtzugabe und nicht darüber hinaus!

Wichtiglinie


Den Verschlusstreifen genau auf die Markierung legen und am Ende festklammern. Am Ende den aus dem Schnittmuster geschnittenen Kreis als Schablone auflegen und den Streifen knappkantig wie unten abgebildet aufnähen. Die Papierschablone kannst Du danach einfach entlang der Nadelstiche abreißen.
Auch hier wieder Anfang und Ende der Naht nicht mit Rückstichen vernähen, sndern die Oberfäden auf die Rückseite ziehen und dort mit den Unterfäden verknoten.

Verschlusstreifen aufnähen


Am Ende des Verschlussstreifens die Metallscheibe zwischen die beiden Lagen schieben.

Metallscheibe einschieben


Nähe nun auch das Ende dies Verschlusstreifens auf die Außenseite Deines Magbook.
Auch hier wieder Anfang und Ende der Naht nicht mit Rückstichen vernähen, sndern die Oberfäden auf die Rückseite ziehen und dort mit den Unterfäden verknoten.

Verschlusstreifen aufnähen


Schneide das Schnittmuster für die Außenseite erst jetzt endgültig aus, lege es auf die Rückseite der eben fertig genähten Außenseite des Magbook und zeichne die Außenkante auf die LKW-Plane. Hier kannst Du auch einen Kugelschreiber verwenden, da auf der Rückseite gezeichnet wird. Der Ausschnitt in der Mitte des Schnittmusters soll genau über der Naht liegen, mit der wir eben den Verschlussstreifen angenäht haben.

Außenseite anzeichnen


Schneide das Schnittmuster

Die fertig genähte Innenseite genau auf die eben gezeichnete Kontur der Außenseite legen und mit einigen Klammern fixieren.

Innenseite auflegen


Die beiden Teile knapp entlang der Schnittkante zusammen nähen. Den überstehenden Verschlussstreifen nicht mit festnähen, sondern beim Nähen zur Seite klappen.

Teile zusammen nähen


Erst jetzt wird die Außenseite genau entlang der Kante der Innenseite abgeschnitten.

Außenkante abschneiden


...und Dein Magbook ist fertig

fertig


In Dein Magbook passen handelsübliche Rinbucheinlagen im Format DIN-A-6. Wenn Du klassische Spiele für Stift und Papier magst, findest Du einige davon zum Ausdrucken in unserem Blog.

Zettelspiele


Bitte beachte, dass unsere Anleitungen nicht kopiert und weitergegeben werden dürfen. Das gewerbliche Nacharbeiten unserer Modelle ist nicht gestattet.